Abzeichen

Teil 1 

Infos s. Pferdeführerschein Teil 2

Beide Teile können nur zusammen gebucht werden. 

Datum, Uhrzeit 04.11.2022 03:11
Termin-Ende 06.11.2022 05:11
Einzelpreis Frei

Teil 2:

Beginn Freitag 15.00 Ende mit der Prüfung am Sonntag

 

IPZV Pferdeführerschein Umgang

Aufgabe des Vorbereitungslehrgangs zum Pferdeführerschein „Umgang“ ist, den Teilnehmern Handlungskompetenz zum sicheren und pferdegerechten Umgang mit dem Pferd in alltäglichen Situationen zu vermitteln. Dabei werden grundlegende Kenntnisse des Pferdeverhaltens erarbeitet und das Führen des Pferdes unter Sicherheitsaspekten in praxisbezogenen Aufgabenstellungen geübt. Der Lehrgang zum Pferdeführerschein Umgang vermittelt ein Grundverständnis zu den Themenbereichen Umgang, Gesundheit, Haltung und Fütterung des Pferdes und trägt so zu einer fundierten Ausbildung von Pferdefreunden bei. Der Pferdeführerschein fördert den verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit dem Pferd.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Bewerber muss im laufenden Kalenderjahr mindestens 12 Jahre alt werden. Er muss vor der Prüfung an einem mindestens 4-tägigen Vorbereitungskurs oder an 30 UE teilgenommen haben. Anforderungen

Die Prüfung besteht aus 5 Teilprüfungen, die an einem Tag abzulegen sind!

Teil I:

Theoretische Prüfung Verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd, Bodenarbeit, Pferdeverhalten, Identifikation von Pferden, Grundlagen der Anatomie, Sicherheit und Unfallverhütung, Fütterung, Pferdepflege, Pferdegesundheit, wesentliche Erkrankungen, Kenntnisse Impfungen und Wurmkuren, Erste – Hilfe – Maßnahmen,

Pferdeweide, Auslauf, Stallarten, Tierschutz

Teil II:

Praktische Prüfung

a) Umgang mit dem Pferd und Pferdepflege: Kontaktaufnahme zum Pferd, Holen des Pferdes, Aufhalftern, Führen, Anbinden, Putzen, Hufe auskratzen, Kontrolle des Pferdes

b) Bodenarbeit: Vorführen des Pferdes für den Tierarzt (Vortraben für Lahmheitsuntersuchung) und Bodenarbeitsaufgabe: Führen auf beiden Händen, in Schritt und Trab oder Tölt, Wenden, Hinterher gehen lassen, Halten, Rückwärtstreten. c) Bodenarbeit: Alltagssituationen im öffentlichen Raum: Führen zur Weide, Begegnungen mit z.B. Traktoren,Radfahrern, Fussgängern, anderen Pferden, Heranführen an unbekannte Gegenstände

d) Verladen

Kosten: 260 Euro zzgl. Prüfungsgebühr (ca 40-50 Euro)

Datum, Uhrzeit 11.11.2022 03:11
Termin-Ende 13.11.2022 05:11
Einzelpreis 260 €

An diesen beiden Terminen bieten wir das IPZV Longierabzeichen an
2,5 Tage Lehrgang mit theoretischer und praktischer Prüfung. Das Longierabzeichen I und II für die Absolvierung der Trainer C-Lizenz notwendig.

IPZV-Longierabzeichen, Stufe I

Zulassungsvoraussetzungen
Die Bewerber/-innen müssen im laufenden Kalenderjahr mindestens 12 Jahre alt werden und im Besitz des IPZV-Basispasses sein. Sie müssen vor der Prüfung an einem mindestens 2-tägigen Vorbereitungskurs oder an 16 UE teilgenommen haben.

Teil I: Theoretische Prüfung: Basiswissen gemäß den in der Praxis geprüften Teilen Teil II: Praktische Prüfung: Grundlagen im Longieren, Longierzirkel oder Halle/ Dressurviereck (halbiert)
Anforderungen: -Einfaches Longieren im Schritt, Trab und ggf. Galopp-Durchführung von Übergängen-Handwechsel-Kleinere und größere Zirkel, Standortwechsel ohne Hilfszügel- Sicherheit und Grundkenntnisse im Umgang mit den Hilfen

IPZV Longierabzeichen, Stufe II

Zulassungsvoraussetzungen
Die Bewerber/-innen müssen im laufenden Kalenderjahr mindestens 16 Jahre alt werden und im Besitz des IPZV-Basispasses und des IPZV-Longierabzeichens, Stufe I, sein. Sie müssen vor der Prüfung an einem mindestens 2-tägigen Vorbereitungskurs oder an 16 UE teilgenommen haben.

Teil I: Theoretische Prüfung: Umfassendes Wissen gemäß den in der Praxis geprüften Teilen
Teil II: Praktische Prüfung: Gezieltes Arbeiten undAusbilden von Pferden, Halle/ Dressurviereck (halbiert)

Anforderungen:
a) Durchführung von Übergängen
b) Longieren im Schritt, Trab und Galopp
c) Handwechsel
d) Kleinere und größere Zirkel, Standortwechsel
e) Einsatz und Wirkung von Hilfszügeln
f) Schwerpunkt auf Einwirkung auf das Pferd und Ausbildung des Pferdes
g) Sicherheit im Umgang mit den Hilfen und Hilfszügeln, Einrahmen des Pferde h) Erkennen und Verbesserung von Takt, Losgelassenheit und Anlehnung
i) Erkennen und Korrektur von Außen-und Kreuzgalopp
j) Erkennen und Korrektur von Anlehnungsproblemen
k) Ausbildung von Pferden für Sitzschulung an der Longe

Kosten: 180 Euro zzgl Prüfungsgebühr (40-50 Euro)

Datum, Uhrzeit 02.12.2022 02:12
Termin-Ende 04.12.2022 03:12
Einzelpreis 180 €
Free Joomla! templates by AgeThemes